Mythos #5: Kirchliche Biodiversität versus Monokultur

Wenn ich an Vorträgen und in Veröffentlichungen von kirchlicher Biodiversität spreche verstehen viele die Metapher. Relativ prompt höre ich dann aber auch den Aufschrei: Kirchliche Biodiversität - dann ist das Gegenteil ja eine Monokultur. Ja genau! Dieser Beitrag befasst sich nun nicht mit einem Mythos, sondern mit einer Tatsache, welcher viele nicht gerne in die … Mythos #5: Kirchliche Biodiversität versus Monokultur weiterlesen

Mythos #4: Pfingstlicher Mut statt Kurse und Konzepte

Im kontinentaleuropäischen Kontext kommt mir immer mal wieder das Gerücht zu Ohren, dass Mann/Frau zuerst einen Kurs, wie beispielsweise Mission-shaped Ministry, besuchen muss, bevor diese Person eine fresh expression of Chuch starten kann. Vorzugsweise vor aber sicher nach dem Kurs werden Konzepte geschrieben. Falls "pioneering"-Stellen von Landeskirchen geschaffen werden, will die Mutterkirche eine Erfolgsgarantie - … Mythos #4: Pfingstlicher Mut statt Kurse und Konzepte weiterlesen

Mythos #3 The practice of the living dead

Im hiesigen Kontext werden Tradition und Traditionalismus werden häufig analog verwendet. Doch bei der Feldforschung in England bin ich einer wichtigen Unterscheidung begegnet. Die Expertin und Experten der fresh expressions of Church unterscheiden zwischen Tradition und Traditionalismus. Traditionalismus ist statisch und leblos und ganz bestimmten Formen und Konventionen sind zentral. Er dient dazu Innovation zu … Mythos #3 The practice of the living dead weiterlesen

Mythos #2: Alles anders, alles neu!

Dieser Mythos ist auf "allen Seiten" beliebt, bei Befürworterinnen, Gegner, Pionieren, Traditionalistinnen, usw. Für die Einen sind fresh expressions of Church (fxC) nicht ernst zu nehmen, weil sie anscheinend nur auf Innovation zielen. Ohne grosse Reflexion wird der Vorwurf erhoben, dass fxC und deren Vertreter/innen Tradition ignorieren, wenn nicht gleich verachten. Für die andere Seite … Mythos #2: Alles anders, alles neu! weiterlesen