totsächlich #3 Abreise mit Sicherungsnetz

In unserer Freundschaft hatte ich Angelika schon einmal dazu gebracht, mir alle Tabletten, die sich bei ihr angesammelt hatten, auszuhändigen. Das tat sie. Doch ihre Psychiaterin hatte anscheinend keine Bedenken, ihr immer mal wieder mehr beruhigende, stabilisierende, schlaffördernde Medikamente zu verschreiben. Was Angelika beruhigen sollte, beunruhigte mich zutiefst. Innerlich rang ich damit, überlegte mir, diese … totsächlich #3 Abreise mit Sicherungsnetz weiterlesen

totsächlich #2 Der Mensch dahinter

Ich lernte die scheue, sensible, aufgestellte und introvertierte Angelika an der Universität kennen. Ihre ruhige und freundliche Ausstrahlung waren es, die mich vor 15 Jahren veranlassten die junge Frau im Aufenthaltsraum der Theologischen Fakultät anzusprechen. Angelika schaute mich überrascht an, als ich sie fragte, ob sie mit mir ein Lern-Team bilden wolle um Hebräisch und … totsächlich #2 Der Mensch dahinter weiterlesen

totsächlich #1 Tabubruch

Als Pfarrerin und Theologin bin ich es gewohnt, mich mit dem Thema Tod auseinanderzusetzen. Viel bin ich an Trauergesprächen gesessen, sprachlosen Personen gegenüber, verstummt über dem grossen gesellschaftlichen Tabu „Tod“. Tabus wenden sich.Sexualität gehört heute wohl nicht mehr dazu. Das Thema Depression - schon schwerer, aber wir haben ja die Modebezeichnung Burnout kreiert, dann kann … totsächlich #1 Tabubruch weiterlesen

totsächlich

Diese Blogbeiträge tragen den Namen: totsächlich. Ja wirklich und tatsächlich tot. Das kann nicht sein. Das darf nicht sein! Warum? Ein Suizid ist totsächlich, hart, klar und trifft wie ein Hammerschlag. Am 16. August 2016 ist es zehn Jahre her, seit sich meine engste Vertraute und Freundin freiwillig vom Leben verabschiedet hat. Ich finde es … totsächlich weiterlesen

Die Entwicklung des Missionsbegriffes

In der Sendung Sternstunde Religion vom Schweizer Fernsehen haben wir eine lebhafte Diskussion zum Thema Mission geführt. Ein verwaistes Thema über das ausnahmsweise geredet wurde. Jedoch blieb der Fokus stark auf dem Missionsverständnis des 18. und 19. Jahrhunderts. Dabei täte die Kirche gut daran aktuelle Definitionen von Mission in ihr Selbstverständis zu integrieren. Deshalb nebst … Die Entwicklung des Missionsbegriffes weiterlesen

Mythos #5: Kirchliche Biodiversität versus Monokultur

Wenn ich an Vorträgen und in Veröffentlichungen von kirchlicher Biodiversität spreche verstehen viele die Metapher. Relativ prompt höre ich dann aber auch den Aufschrei: Kirchliche Biodiversität - dann ist das Gegenteil ja eine Monokultur. Ja genau! Dieser Beitrag befasst sich nun nicht mit einem Mythos, sondern mit einer Tatsache, welcher viele nicht gerne in die … Mythos #5: Kirchliche Biodiversität versus Monokultur weiterlesen